Persönlicher Umgang mit Veränderungen

Zielgruppen:
Angehörige der medizinisch-technischen Dienste und andere Gesundheitsberufe, die Phasen und Abläufe in Veränderungsprozessen früher erkennen und selbstbewusst Veränderungen mitgestalten möchten.
 
Beschreibung / Inhalte:
Veränderungen bedeuten oft einen Verlust der Ordnung gebenden Sicherheit und können uns demotivieren und die persönliche Entwicklung hemmen. Verunsicherung, Ängste und Motivationsblockaden bis zur emotionalen Erschöpfung stehen unserer persönlichen und beruflichen Entwicklung im Wege. Der persönliche Umgang mit Veränderungen entscheidet darüber, ob wir motiviert, selbstbewusst und aktiv diese Veränderungen mitgestalten können.
 
Themen:
● Die Stufen in Veränderungsprozessen
● Kommunikation in Veränderungsprozessen und der persönliche Einflussbereich
● Ziele setzen, Ökologiecheck, Motivation

Ziel:
Die Phasen, Abläufe und Dynamiken in Veränderungsprozessen früher erkennen können und selbstbewusst bei diesen Veränderungsprozessen mitgestalten können.
 
REFERENTEN: Mag. Gerold UNTERHUME 
KURSLEITUNG: Karl PRETEREBNER
ZEIT: 15. Mai 2018 / 10:00 bis 16:00
16. Mai 2018 / 09:00 bis 15:00
 
UNKOSTENBEITRAG € 10,00

Seminaranmeldung Frühjahr 2019

Die Seminarplätze werden nach Reihung der Anmeldung vergeben!